Wilhelm Fröhlich

Hobbykünstler

Ich bin 1935 im malerischen Masuren/Ostpreußen geboren. Nach dem Studium fürs Lehramt in Thorn und Danzig arbeitete ich als Mathe- und Physiklehrer in Sommerau bei Deutsch Eylau und später in Elbing. 1974 siedelte ich mit meiner Familie nach Deutschland um. In Nordenham unterrichtete ich an einer Realschule.

Da man Gefühle nicht mit Zahlen ausdrücken kann, begann ich, quasi als Ausgleich für Mathematik und Physik, Gedichte zu schreiben, von denen ich auch einige in Anthologien veröffentlichte. Seit 2009 wohne ich mit meiner Frau in Bad Krozingen. Hier entdeckte ich nicht nur die schöne Landschaft, sondern auch den Spaß am Malen.

Ich belegte Malkurse und bringe nun Landschaften in Acryl und als Aquarell auf Leinwand und Papier. Ich spiele auch gerne mit FRÖHLICHEN Farben, aus denen sich dann abstrakte Bilder ergeben. Hoffe ich. Seit einiger Zeit bearbeite ich auch Specksteine, deren Farbtöne und dekorative Maserung den kleinen Skulpturen ein einmaliges Aussehen verleihen.