Archive

ART Kunstfahrt: Urban Art Biennale 2017 & INKA Ausstellung Völklingen

Kunstfahrt zur Völklinger Hütte am 30.07.2017

ART Bad Krozingen e.V. fuhr mit dem Bus über Frankreich nach Völklingen zur Völklinger Hütte, dem Weltkulturerbe der UNESCO. Einer der spannendsten Orte der Welt. Hier lassen sich alle Stationen der Eisenerzeugung nachvollziehen. Die Völklinger Hütte ist die einzige stillgelegte Eisenhütte in ganz Europa und Nordamerika, in der die Originalausstattung noch erhalten ist. Tief hinein ging es in die dunklen Gänge der Möllerhalle, in der die „Urban Art Biennale 2017“ stattfand. Wir erhielten eine sehr eindrucksvolle 90minütige Führung durch diese Ausstellung und waren fasziniert von der Industriekultur von damals kombiniert mit der modernen Kunst von heute. Wir hatten weiterhin die Möglichkeit, eine große INKA-Ausstellung zu besichtigen. Ein ganz besonderer Ort im Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das „Paradies“ in der ehemaligen Kokerei. Es verbindet Industriekultur, Natur und Kunst in einzigartiger Weise. Es war für alle Teilnehmer ein wunderschöner Tag.

Neue ART Website

Am 2.8.2071 war es soweit:

Die neue ART Bad Krozingen Website ging online. Technisch und inhaltlich auf dem neusten Stand und ARTgerecht für SmARTphones und Tablets.

Wir machen mit: Treff Bunt in Bad Krozingen

Die Künstlerin Sabina Hohmann, Mitglied des Kunstvereins ART Bad Krozingen e.V., hatte kürzlich eine Einladung von TreffBunt angenommen. Farbe, Murmeln und Leinwand brachte sie zum Donnerstagstreff im Albaneum mit und gestaltete zusammen mit den Mitbürgern fröhliche und farbenprächtige Murmelbilder. Die Teilnehmer hatten beim Gestalten der Bilder viel Spaß und alle freuten sich über das Ergebnis. Sabina schreibt:

„Ich hätte nicht geglaubt, dass die Malstunde „Malen mit Murmeln“ ein so großer Erfolg geworden wäre. Ich habe vorgeführt, gezeigt, erklärt, beraten, assistiert, geholfen und stand unterstützend zur Seite. Wir waren eine Gruppe von neun Personen, die mit strahlender Begeisterung und vollem Elan farbenfrohe abstrakte Bilder mit rollenden Murmeln gezaubert haben. Es sind Frauen, die glücklich sind, sich wieder wohlzufühlen, in der sozialen Gesellschaft dabei zu sein und wieder Anerkennung und Selbstbestätigung in ihrem Tun zu finden. Die „Buntstift-Künstlerin“ war nach anfänglicher Angst vor etwas Neuem auszuprobieren auch mit ihrer Betreuerin dabei und hat diese neue Maltechnik mit Freude angenommen und war zufrieden, es ausprobiert zu haben.“

ART Kunstfahrt zur Magritte-Ausstellung Frankfurt

Kunstfahrt nach Frankfurt am 12. März 2017:

Der Kunstverein ART Bad Krozingen e.V. bot seinen Mitgliedern und allen kunstinteressierten Menschen einen besonderen Tag in Frankfurt. Mit dem Reisebus fuhren wir zuerst zum Mittagessen zu einer typischen Apfelweinkneipe. Gut gelaunt gingen wir von dort aus zu Fuß über den Main zur Magritte-Ausstellung in die Kunsthalle Schirn. Die junge Dame, die uns durch die Ausstellung führte, schaffte es innerhalb kurzer Zeit, uns alle für Magritte zu begeistern. Bei herrlichem Wetter ging es später dann zurück zum Reisebusfahrer, der uns mit einer Sightseeing-Tour durch Mainhattan mit einem weiteren Highlight verwöhnte: Spektakulärer Ausblick aus dem Bus in den Himmel zu den Frankfurter Wolkenkratzern! Voll der guten Eindrücke kamen wir am späten Abend in Bad Krozingen an.

ART indoor: Die erste FotoART

Am 12. Februar 2017 veranstalteten wir im großen Kursaal des Kurhauses die erste Fotoausstellung mit Werken von Fotokünstlern aus Bad Krozingen und der Regio. Der Kunstverein war sehr erfreut über mehr als 600 Besucher und der Organisator, Michael von Beckerath, war am Ende des Tages glücklich über die äußerst positiv gelaufene Veranstaltung.

 

ART Kunstfahrt nach Colmar ins neu gestaltete Unterlindenmuseum

Kunstfahrt nach Colmar am 4.12.2016

Die jährliche Nikolausfahrt führte dieses Jahr nach Colmar und ins dortige Unterlindenmuseum.
Die hervorragende und kompetente Führung übernahm unser Mitglied Dr. Katharina Herrmann. Danach folgte ein Bummel über den schönen Weihnachtsmarkt.

ART Vortrag: Sehphänomene in Alltag, Kunst und Wissenschaft

Prof. Dr. Michael Bach, Physiker und Hirnforscher an der Universitätsaugenklinik Freiburg, hat sich spezialisiert auf Funktionelle Sehforschung bei Erkrankungen des Auges und der Sehbahn. Darüber hinaus gilt sein besonderes Interesse optischen Täuschungen und Sehphänomenen, die auch gerne in der bildenden Kunst aufgegriffen werden. Er begeisterte sein am 02. November 2016 zahlreich erschienenes Publikum mit einer Fülle von Beispielen von Sehphänomenen und optischen Täuschungen und demonstrierte, wie leicht wir uns in unserer Wahrnehmung täuschen lassen und wie viele Künstler solche Phänomene in ihren Bildern genutzt haben. Viele Beispiele hierzu finden Sie auf http://www.michaelbach.de/ot/index-de.html